Freitag, 26. Januar 2018

{Türkisches Frühstück} Yumurtalı Ekmek

Ihr denkt Euch jetzt bestimmt, die hat doch nicht wirklich 'nen Stück Brot in die Pfanne gehauen und macht jetzt ernsthaft einen Blogbeitrag daraus? Ähhhm doch. Genau das tue ich. Warum?
Die Sache ist die, ich bin mit meinem Blog lieber authentisch als zwanghaft chi chi und das gibt es nunmal im Hause Insane durchaus öfter zum Brunch und wer glaubt, dass Foodblogger jeden Tag frisch gebackenes Brot im Hause haben, für das sie jeden Tag um 4 Uhr morgens zum Backen aufstehen, den muss ich jetzt leider an dieser Stelle desillusionieren. Die Wahrheit ist, dass auch bei mir im Hause mal Brot liegen bleibt, alt und trocken wird, so dass sich maximal die Enten am Dutzenteich darüber erfreuen würden. Enten sind niedliche Vieher aber wir wollen sie heute mal nicht füttern, mir braten sie schließlich auch nichts und bringen es vorbei. Auge um Auge, Schnabel um Schnabel. Sorry, liebe Enten. 





Deshalb gibt es heute ein schnelles Rezept, welches meine Mama schon seit meiner Kindheit immer zubereitet hat, wenn vom Brot was übrig blieb und es nicht noch mehr Bedarf an Croutons oder Semmelbrösel gab. Yumartalı Ekmek heißt übersetzt völlig banal Brot mit Ei. Das klingt total unspektakulär und der Name gibt nicht unbedingt preis, was für eine schmackhafte Resteverwertung dahinter steckt. Zum Glück habt Ihr aber mich, denn ich werde es Euch gleich verraten. ^^


Die Zutaten


500 g Weißbrot, vom Vortag
2 Tomaten, mittelgroß
6 Eier, Gr. M
400 ml Milch
1 EL Thymian, getrocknet
Salz & Pfeffer, nach Bedarf
Öl, zum Anbraten




Die Zubereitung

(Zubereitungszeit: 10 Minuten + 20 Minuten Koch-/Backzeit)


Schritt 1: Brot in gleichmäßige Scheiben schneiden.

Schritt 2: Tomaten halbieren und Fruchtfleisch auf einer groben Reibe in eine große Schüssel reiben (nicht wundern, wenn aus Tomaten Matsch wird, genau das soll es werden). 

Schritt 3: Eier, Milch, Thymian in die Schüssel hinzufügen, mit Salz und Pfeffer gut würzen. Masse entweder mit einer Gabel oder einem Stabmixer gut verquirlen. 

Schritt 4: Öl in einer beschichteten Pfanne (Ø 28 cm) erhitzen. Brotscheiben von beiden Seiten in die Eimasse tunken und etwas abtropfen lassen. In der Pfanne von beiden Seiten goldgelb braten.


Dieses herzhafte Gericht genießt man mediterran mit Schafskäse, Oliven, Gurkenscheibchen und frischen Tomaten. Ein Gläschen türkischen Tee dazu und schon ist Euer türkisches Frühstück perfekt. 


Tipp


Falls etwas von der Eimasse übrig bleiben sollte, einfach ein Omlette daraus machen und mit Frühlingszwiebeln garnieren.

Ich hoffe Euch hat das Rezept trotz der Einfachheit gefallen. Für noch mehr türkische Rezepte, könnt Ihr gerne in meine Facebook-Gruppe hier beitreten und stöbern kommen oder Eure eigenen türkischen Rezepte teilen. Ich freue mich auf Euch. 

Bleibt mir hungrig!
Eure Sibel

Kommentare :

  1. Das klingt super, liebe Sibel! Zumal ich viel lieber herzhaft als süß esse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Wallygusto, das freut mich. Ich bin auch eher der herzhafte Typ. Und ich brunche für mein Leben gern.
      LG, Sibel

      Löschen