Dienstag, 18. Juli 2017

3 Dips für Eure nächste Grillparty

Wahrscheinlich hat keiner mehr damit gerechnet, dass ich wieder aus meiner Versenkung heraus komme und tatsächlich noch weiter blogge. Aber doch ich tue es. Unkraut vergeht ja zum Glück nicht. Es tut mir wirklich sehr leid, dass ich Euch über Monate hinweg hier nicht mehr bespaßt habe. Der Grund war nicht, dass ich die Lust am Bloggen verloren habe, sondern leider das Leben, welches mir einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Ich hatte privat eine eher nicht so gute Zeit, was mir jegliche Energie geraubt hat und da war einfach neben Job und Familie kein Platz mehr für Hobbies. Ich möchte Euch hier nicht mit traurigen Details belästigen, dies war stets ein humorvoll geschriebener Blog, ich hab Euch gern zum Schmunzeln gebracht und so soll es auch in Zukunft bleiben. Nur soviel, mir geht es gut. Macht Euch also keine Sorgen und lieben Dank an Euch alle, die geduldig gewartet und geblieben sind. 





Mittlerweile sind Sommerparties voll im Gange und ich dachte, ich fange mal mit einfachen Dip-Rezepten an, die Abwechslung auf den Teller bringen. Und was soll der Geiz, wer kommt schon nur mit einem Dip aus? Wenn wir schon mal dabei sind, gibt es auch gleich 3 Rezepte, in 3 verschiedenen Konsistenzen und das auch noch in 3 verschiedenen Farben. Das Auge isst schließlich mit ;) 

Gebackener Feta-Dip


Die Zutaten


200 gr. Feta Käse
1 Peperoni
1 TL Honig
1 Knoblauchzehe
1 TL Thymian 
1 TL Olivenöl

Die Zubereitung


Ofen auf 180°C vorheizen. Den Feta in eine Schüssel fein krümeln. Peperoni fein hacken, ebenfalls in die Schüssel geben. Die Knoblauchzehe pressen und zusammen  mit den übrigen Zutaten in der Schüssel gut vermengen. Die Masse in ofenfeste kleine Förmchen verteilen und ca. 15 Minuten backen. 

Tipp: der Feta-Dip kann auch wunderbar vorbereitet werden, wenn Ihr ihn später Euren Gästen warm servieren möchtet. Dazu einfach die gefüllten Förmchen abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren und erst kurz vor dem Servieren in den Backofen geben.

Scharfer Paprika-Walnuss-Dip


Die Zutaten


200 gr Paprikamark
100 gr Walnuss, gemahlen
1 Knoblauchzehe, gepresst
2 TL Kreuzkümmel
2 TL Thymian, getrocknet
Chiliflocken nach Bedarf (je nachdem wie scharf Ihr es mögt)
Salz & Pfeffer
Olivenöl nach Bedarf

Die Zubereitung


Paprikamark, Walnüsse, Knoblauch, Kreuzkümmel, Chiliflocken und Thymian in einer Schüssel gut vermengen. Dann das Öl Löffelweise unterrühren bis Ihr die gewünschte Sämigkeit habt. Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vorsicht mit dem Salz, da das Paprikamark bereits Salz enthält, also immer vorher kosten. :)

Tipp: Im Kühlschrank 1 Stunde abgedeckt stehen lassen, damit die Gewürze darin ziehen können und somit besser den Geschmack entfalten.

Lauchzwiebel-Koriander-Dip 


Die Zutaten


2 grüne Spitzpaprika
3 Stück Lauchzwiebeln
1 Stück Ingwer (ca. so groß wie ein halber Daumen)
3-4 Stängel Koriander, frisch
2 TL Honig
1 Knoblauchzehe
150 gr. Naturjoghurt
Salz
Limettensaft einer halben Limette

Die Zubereitung


Paprika, Lauchzwiebeln in Stücke schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und ebenfalls in Stücke schneiden. Koriander waschen, trockenschütteln, Blätter zupfen. Alles zusammen mit den übrigen Zutaten in einen Zerkleinerer geben und mixen. Mit Salz und Limettensaft abschmecken.


Et voila! Ihr seid fertig. Diese Dips lassen sich vielseitig einsetzen. Ob zu Gegrilltem Fleisch, Gemüse oder zum Brot oder einfach als Dip zu Tortillachips & Co., bleibt absolut Euch überlassen. 

Viel Spaß beim Nachmachen. 

Bleibt mir hungrig!
Eure Sibel





Kommentare :

  1. Hallo Sibel,

    manchmal zahlt es sich aus, Geduld zu haben. Und so habe ich immer wieder mal reingeschaut, ob es bei Dir Neues gibt und heute war es dann tatsächlich so weit.

    Manchmal läuft das Leben 1.0 nicht so, wie man es sich vielleicht idealerweise wünscht, und dann muss man halt Prioritäten setzen. Davor bleibt niemand verschont. Um so besser, jetzt zu wissen, dass es Dir gut geht und Du weitermachen magst. Da freuen wir uns auf das, was Du uns in Zukunft zeigen willst. Denk dabei aber an Dich zuerst. Niemand erwartet hier täglich ein neues Rezept von Dir.

    Liebe Grüße aus Düsseldorf

    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Uli,
      herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Das freut mich wirklich sehr. Und Du hast natürlich Recht. Das Leben 1.0 hat Vorrang, umso schöner ist die Rückkehr, wenn man liest, dass es Leser wie Dich gibt, die geblieben und geduldig gewartet haben.
      Liebe Grüße nach Düsseldorf aus Nürnberg!
      Sibel

      Löschen
    2. Liebe Sibel,

      vielleicht kann ich Deine Freude noch ein wenig steigern, wenn ich Dir schreibe, dass Dein letztes Rezept vor Deiner "Auszeit", das Chili con carne, mittlerweile zu unserem festen Repertoire zählt, da es ebenso toll schmeckt, wie es schnell gemacht ist. Herzlichen Dank also dafür!

      Hab noch einen wunderschönen Tag!

      Uli

      Löschen
    3. Lieber Uli,

      awwwwwww, das steigert meine Freude sogar ungemein. Lieben Dank für Dein Feedback und Danke für Deine Unterstützung :)
      Hab auch einen wunderschönen Tag!
      Liebe Grüße,
      Sibel

      Löschen
  2. Liebe Sibel,

    schön, dass Du wieder da bist! Ich habe Deinen wahnsinnig tollen Blog vermisst. Es freut mich, dass es Dir gut geht, es kann ja auch schließlich nicht immer nur bergab gehen 😏. Und jetzt hast Du auch noch so tolle Dips im Gepäck! Ich weiß nicht, mit welchem ich zuerst anfangen soll, wobei Koriander nicht so meins ist. Aber auch dieser hört sich megalecker an!

    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,

      herzlichen Dank für Deine lieben Worte <3 Das ist sehr süß von Dir!
      Hehe, über Koriander scheiden sich ja die Geister. Aber pick Dir doch einfach das raus, was Dir am meisten zusagt. Mein Liebling war der gebackener Feta-Dip, der ist lauwarm serviert flüssig, krümmelig, aber wenn er erkaltet, dann kann man den auch wunderbar auf Salate krümmeln. Das gibt dem Salat noch einen besonderen Kick wie ich finde. Habe ich mit den Resten so gemacht :)

      Liebste Grüße und Danke für Deine Unterstützung!
      Sibel

      Löschen