Samstag, 4. Februar 2017

Chili Con Carne

Heute habe ich für Euch ein Rezept, welches wir im Hause Insane lieben! Wir lieben es, unsere Gäste lieben es, gut - meine mexikanischen Freunde würden vielleicht darüber so begeistert sein wie meine italienischen Freunde über Pizza Hawaii, aber hey Bud Spencer hätte es sicher auch geliebt! Kurzum, ein Gericht für die Seele. Die Rede ist natürlich vom Chili con carne :) 

Eine ganz besondere rauchige Note bekommt das Chili durch das geräucherte Paprikapulver. Ich liebe es auch in BBQ Saucen sehr. Für den leicht schokoladigen Geschmack sorgt dunkle Schokolade, wobei ich diesmal ungesüßtes Kakaopulver benutzt habe, da ich keine Schokolade zuhause hatte, hat genauso gut funktioniert. Ein Klacks Creme Fraiche auf dem Gericht ist zudem ein erfrischender Kontrast zur leichten Schärfe des Chilis. Das Rezept ist wirklich nicht aufwändig, absolut Feierabend tauglich und macht sowohl Freunde als auch Familie glücklich. 





Die Zutaten

500 g Hackfleisch
2 Dosen Kidneybohnen
2 kleine Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 EL Tomatenmark
75 ml Rotwein
600 ml passierte Tomaten
2 TL Paprika de la vera
2 EL gestrichen Kakao, ungesüßt
4-5 Spritzer  Worcestersauce
2 TL scharfe Chilisauce
1 Prise Zucker
Salz & Pfeffer
Öl zum Anbraten
Creme Fraiche & Schnittlauch (optional)



Die Zubereitung

Zwiebeln und Koblauch fein hacken. Etwas Öl in die Pfanne geben und beides leicht andünsten. Tomatenmark hinzufügen und 1-2 Minuten mit anrösten. Hackfleisch hinzugeben und krümelig anbraten, mit Rotwein ablöschen und köcheln lassen bis die Flüssigkeit etwas eingekocht ist. Passierte Tomaten hinzufügen, Kakao, Worcestersauce, Chilisauce, Paprikapulver, Salz, Pfeffer sowie eine Prise Zucker unterrühren und bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Kidneybohnen in einen Sieb geben und gut unter laufendem Wasser auswaschen, in die Pfanne geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Zuletzt nochmal gut abschmecken. Auf Teller anrichten, mit einem Klacks Creme Fraiche und geschnittenem Schnittlauch servieren. Wir essen sehr gerne ein Baguette dazu. 

Tipp

Wer keine Kalorien fürchtet und Käse liebt, der kann auch dieses Gericht variieren indem er Pommes frittiert, das Chili drüber kippt und ganz viel Käse darüber reibt. Ab in den Ofen damit und schon habt Ihr ein weiteres Soulfood auf dem Tisch. Das Rezept zu Chili Cheese Fries gibt es hier

Wenn Ihr auch ein Herz für solche simplen und wärmenden Gerichte habt wie ich, dann empfehle ich Euch das Rezept unbedingt nachzukochen. Es schmeckt so viel besser als mit fertig gemixten Gewürzzubereitungen aus der Tüte. 

Bleibt mir hungrig!
Eure Sibel



1 Kommentar :

  1. Ohhh wie toll, Chili ist super! Mit Kakao kenne ich es noch nicht. Muss ich unbedingt testen.

    Danke und liebe Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen