Sonntag, 22. Januar 2017

{ Klassiker] Ayran ~ Türkisches Joghurtgetränk

Eigentlich ist das Rezept viel zu einfach, als das man darüber ein ernsthaftes Posting schreiben würde. Aber Ayran ist nunmal das Nationalgetränk der Türken und somit darf es einfach nicht auf diesem Blog fehlen. Und mal ganz ehrlich, die meisten kennen das Getränk doch auch nur aus dem Plastikbechern aus dem Kühlschrank des netten Dönerladens von nebenan, welche zwar nicht bedenklich sind, aber eben nicht so schön schäumen und doch Stabilisatoren zugefügt bekommen müssen, um die Konsistenz zu behalten. Dabei ist es echt kein Akt, Ayran frisch ganz ohne Zusatzstoffe herzustellen.



Deswegen gibt es heute nicht nur das Original sondern auch Tipps mit auf den Weg, wie Ihr Euren Ayran ganz leicht Zuhause herstellen könnt und wie Ihr ihn schön schaumig bekommt. Ich möchte jetzt keine rollenden Augen sehen, ich habe mir sogar hierfür extra Becher besorgt - so für den Style! Benehmt Euch also bitte! ^^

Drei Zutaten, mehr braucht die einfachste Version nicht. Joghurt, Wasser und Salz. Aber wir wollen natürlich die Pro-Version für Angeber und da gibt es eben den ein oder anderen Trick, den ich selbstredend gerne mit Euch teile, auch wenn ihn keiner hören will. ;)  

Wer noch nie Ayran probiert hat, dem empfehle ich trotzdem sich dazu durchzuringen. Denn Ayran ist nicht nur an heißen Tagen ein gesundes Erfrischungsgetränk, sondern schmeckt auch im Winter und hilft außerdem sehr gut als Begleitung zu scharfen Speisen gegen den Schmerz, der sich durch den Schlund brennt.^^  



Die Zutaten

250 g Naturjoghurt
50 ml Milch
50 ml Mineralwasser (eiskalt)
50 ml Wasser (eiskalt)
2-3 Eiswürfel
1 TL Salz 

Die Zubereitung

Alles in einen Blender geben und gut mixen bis es schäumt. Die Konsistenz kann nach Bedarf mit mehr Wasser flüssiger gemacht werden, je nachdem wie cremig oder flüssig Ihr Euren Ayran mögt. Nach Geschmack mit Salz noch abschmecken und schon ist er fertig zum genießen. Die Milch sorgt für die cremige Konsistenz und das Mineralwasser lässt das Ganze sehr schön schäumen. 

Variationsmöglichkeit

Wer Minze gerne mag, kann noch nach Geschmack Minze hinzufügen. Ich hab auch schon von Versionen gehört, die schwarzen Pfeffer hinzufügen. Das habe ich allerdings selbst noch nie probiert. 

Tipp

Falls Ihr im türkischen Supermarkt türkischen Soda findet, dann benutzt den statt Mineralwasser, das lässt den Ayran noch mehr schäumen.

Viel Spaß beim Nachmachen. 

Bleibt mir durstig!
Eure Sibel






Kommentare :

  1. Toll, danke Dir dafür! Und....ich...war schon echt erstaunt, denn...ich...dachte...da...kommt...imOriginalEiran. Ähem. Tschulligung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das dürfen wir nicht mehr. Apple hat sich das patentieren lassen und wird 2018 I-ran auf den Markt bringen. Schon schade. ^^

      Löschen